TTIP – der große Demokratieabbruch

07 Juli 2015
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Worum geht es bei den sogenannten Freihandels- und Investitionsschutzabkommeen wie TTIP und CETA? Dieses Video präsentiert Fakten und Kritik und widerlegt Mythen...

Worum geht es bei den sogenannten Freihandels- und Investitionsschutzabkommeen wie TTIP und CETA? Dieses Video präsentiert Fakten und Kritik und widerlegt Mythen undVersprechungen der TTIP-Befürworter. Attac aktualisiert damit seinen populären Debattenbeitrag, das TTIP-Video von 2014 (https://youtu.be/Ljxv-yFBPQ8).

Konzerne sollen Staaten vor sogenannten Schiedsgerichten (ISDS) auf entgangene Profite verklagen können, wenn sie der Meinung sind, dass gesetzliche Regulierungen ihr Geschäft behindern. Sozial-, Umwelt- , und Gesundheitsstandards, Arbeitnehmer_innenrechte, Datenschutznormen und andere gesetzlich verankerte Mindeststandards sollen als ""Handelshemmnisse"" aus dem Weg geräumt werden.  Nachdem sich die Versprechen von blühenden Landschaften, Wachstum und Arbeitsplätzen inzwischen als unhaltbar erwiesen haben, bleibt Sigmar Gabriel und Cecilia Malmström (EU) nur noch Angstmacherei vor der Konkurrenz durch China.
Attac setzt sich dagegen für ein alternatives Handelsmandat ein, das Mensch und Umwelt Vorfahrt vor Profitinteressen einräumt.

Weitere Mythen der TTIP-Befürworter widerlegt:
www.attac.de/ttip-geplatzte-mythen

www.attac.de/ttip

Meldet euch bei uns
Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Rednern und Vorträgen zu unseren Kernthemen.

info@mahnwachen.info

Top

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.