Nestlé nimmt Menschen in Afrika das Wasser

22 August 2013
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Wasser-Raubzug in Afrika durch Nestlé. Der einheimischen Bevölkerung werden systematisch die Trinkwasserquellen unzugänglich gemacht und das wertvolle Naß abgefüllt, um es mit heftigen Gewinnspannen in aller Welt zu verkaufen. Nur die ansässigen Menschen profitieren davon nicht. Für sie bleibt meist nur durch Minen und Chemiefabriken verseuchtes Wasser, welches viele Krankheiten auf den Plan ruft. Und das alles ist möglich, obwohl die Vereinten Nationen das Wasser zum Menschenrecht erklärt haben.

Meldet euch bei uns
Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Rednern und Vorträgen zu unseren Kernthemen.

info@mahnwachen.info

Top

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.