Atomwaffen und ihre Spätfolgen haben bereits viel zu vielen Menschen das Leben genommen und sind bis heute Schuld für unzählige Fehlgeburten und Behinderungen bei Neugeborenen. Auch im Jahr 2016 ist die Menschheit leider noch nicht so weit die Beseitigung aller Atomwaffen durchzusetzen. Hier findet ihr deshalb Beiträge zu aktuellen Stationierungen von Atomwaffen in Deutschland und Europa. In Deutschland gilt der Fliegerhorst Büchel als letzter Standort für Atomwaffen in Deutschland. Es lagerten hier bis Ende 2015 20 Bomben des Typs B61. Im dritten Quartal 2015 wurden 20 neue amerikanische Atombomben vom Typ B61-12 stationiert, welche zusammen die Sprengkraft von 80 Hiroshima-Bomben besitzen. Die Stationierung neuer Atombomben in Deutschland ist ein Verstoß gegen den Atomwaffensperrvertrag und damit gleichzeitig gegen den 2+4-Vertrag, der die Einhaltung des Atomwaffensperrvertrages vorsieht. In ganz Europa werden heute noch hunderte Atombomben gelagert. Die Nuklearwaffen für die NATO sind heute auf sechs Luftwaffenstützpunkten in Kleine Brogel (Belgien), Büchel (Deutschland), Aviano und Ghedi Torre (Italien), Volkel (Niederlande) und Incirlik (Türkei) stationiert. Die Atomwaffen in Europa sind vorrangig für Aufgaben der NATO vorgesehen. Eingesetzt werden dürfen und können sie nur, wenn der US-Präsident sie freigegeben hat und der Freigabecode auf einem besonderen US-Befehlsweg eingegangen ist. Die USA behalten sich zudem das Recht vor, in Europa gelagerte Atomwaffen auch zur Unterstützung des für den Nahen und Mittleren Osten zuständigen, regionalen Oberkommandos CENTCOM einzuplanen. [1] Ihr findet in diesem Bereich Beiträge zu aktuellen Stationierungen von Atomwaffen in Deutschland und Europa.  

[1] http://sicherheitspolitik.bpb.de/massenvernichtungswaffen/hintergrundtexte-m6/Fallstudie-Atomwaffen-in-Europa-und-die-nukleare-Teilhabe-der-NATO (Stand: 31.01.2016)

Der Deutsche Bundestag beschäftigt sich mit der Modernisierung von Atomwaffen auf dem Bundeswehr-Fliegerhorst Büchel. Die Linke sieht Rheinland-Pfalz auf einem gefährlichen Weg! Mehr Atomwaffen bedeuet ihrer Meinung nach, auch mehr Provokation! Frieden in Europa sei nur mit und nicht ohne Russland möglich!

Der Ukraine-Krieg eskaliert immer mehr. Jetzt wurden vom
"ARD Magazin Monitor" Beweise vorgelegt, dass die
Bundesregierung die Bundesluftwaffe mit neuen Atombomben
aus den USA ausrüstet!

Mehrfach hat Russland in den letzten Monaten dem Westen mit dem Einsatz seiner Atomwaffen gedroht. Beide Seiten werfen sich vor, bestehende Abrüstungsverträge zu verletzten.

Harald Lesch zeigt, wie die Menschheit schon mehrere Male haarscharf an einer Atombombenkatastrophe vorbeigeschrammt ist. Ist die Gefahr gebannt?
Und welches Risiko geht von über 50 verlorenen Nuklearsprengsätzen heute noch aus? Vor 70 Jahren verändert der Abwurf der Atombomben auf die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki die Welt.

Meldet euch bei uns
Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Rednern und Vorträgen zu unseren Kernthemen.

info@mahnwachen.info

Top

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.