Der komplizierte Frieden - Lars Mährholz im Gespräch mit Frank Höfer (NuoViso)

04 Juli 2014
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Author :  

Seit 14 Wochen veranstaltet Lars Mährholz Montag für Montag die Friedensmahnwache in Berlin. Weit über 100 Städte sind seiner Initialaktion gefolgt und holen während der WM ländergrenzenübergreifend viele Tausend Menschen auf die Straße.

Doch Frieden schaffen ist nicht leicht. Jeder, der sich offen zu den Friedensmahnwachen bekennt, wird vom Mainstream attackiert. Eine "Studie" der TU Berlin ergab, dass diese Bewegung eine völlig neue Orientierung zu haben scheint, welche nun dem Mainstream Rätsel aufgibt. Dabei sind die Beweggründe der Mahnwachen leicht nach zu vollziehen.

Lars Mährholz im Gespräch mit Frank Höfer über den Status Quo der Friedensmahnwachen während der WM.

Meldet euch bei uns
Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Rednern und Vorträgen zu unseren Kernthemen.

info@mahnwachen.info

Top

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.