BennyOtt

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Polit-Pop-Duo "Die Bandbreite" nimmt sich der Themen an, die in unserer Medienlandschaft vertuscht, verheimlicht oder schlichtweg vergessen werden.
Als musikalische Meinungsopposition regen Frontmann Wojna und DJ Torben die Menschen mit ihrer Musik zum Denken an.

Mehrfach hat Russland in den letzten Monaten dem Westen mit dem Einsatz seiner Atomwaffen gedroht. Beide Seiten werfen sich vor, bestehende Abrüstungsverträge zu verletzten.

Der Vertrag bezeichnet als wichtigste Aufgabe den Schutz sämtlicher NATO-Partner gegen eine mögliche Aggression. Artikel 5 des Vertrages definiert den Bündnisfall, der es den NATO-Büdnispartnern erlaubt, einen bewaffneten Angriff auf einen oder mehrere der Bündnispartner in Nordamerika oder Europa als Angriff auf alle Bündnispartner zu sehen. Der Vertrag enthält jedoch keine automatische militärische Beistandspflicht. Es bleibt jedem Mitgliedsstaat vorbehalten im Zusammenwirken mit anderen Partnern geeignete Maßnahmen zu evaluieren und zu treffen. PDF im Artikel...

Die Haager Landkriegsordnung enthält die völkergewohnheitsrechtlich bestehenden Verpflichtungen zur Mäßigung in Kriegen. Es beinhaltet die Definition des Kombattantenstatus, die Behandlung von Kriegsgefangenen, Beschränkungen bei der Wahl der Mittel zur Kriegsführung, die Behandlung von Spionen und die Rechte einer Besatzungsmacht im besetzten Territorium.

Die Genfer Konventionen sind als zwischenstaatliche Abkommen eine essentielle Komponente des humanitären Völkerrechts. Sie regeln  im Fall eines bewaffneten Konflikts den Schutz von Personen, die nicht oder nicht mehr an den Kampfhandlungen teilnehmen. Das Genfer Abkommen I beinhaltet die Bestimmungen für Verwundete und Kranke der bewaffneten Kräfte im Feld. Das Genfer Abkommen II beinhaltet die Bestimmungen für Verwundete, Kranke und Schiffbrüchige der bewaffneten Kräfte zur See. Im Genfer Abkommen III sind Richtlinien für den Umgang  Kriegsgefangenen festgehalten. Das Genfer Abkommen IV schreibt den Schutz der Zivilpersonen in Kriegszeiten vor. PDF im Artikel...

Der Zwei-plus-Vier-Vertrag ist ein Staatsvertrag zwischen der Bundesrepublik Deutschland, der Deutschen Demokratischen RepublikFrankreich, der SowjetunionGroßbritannien und den Vereinigten Staaten von Amerika. Er wurde am 12. September 1990 in Moskau unterzeichnet und trat am 15. März 1991 in Kraft. Er regelt außen- und sicherheitspolitische Aspekte und Bedingungen der deutschen Vereinigung und wurde anstatt eines Friedensvertrages geschlossen. PDF im Artikel...

Die Konvention über das Verbot der Entwicklung, Herstellung und Lagerung bakteriologischer (biologischer) Waffen und Toxinwaffen sowie über die Vernichtung solcher Waffen ist ein völkerrechtlicher Vertrag. Er soll die Herstellung und Verbreitung von biologischen Waffen unterbinden. PDF im Artikel...

Der Atomwaffensperrvertrag ist ein internationaler Vertrag, der das Verbot der Verbreitung und die Verpflichtung zur Abrüstung von Kernwaffen sowie das Recht auf die friedliche Nutzung der Kernenergie beinhaltet. PDF im Artikel...

Seite 2 von 13

Meldet euch bei uns
Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Rednern und Vorträgen zu unseren Kernthemen.

info@mahnwachen.info

Top

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.